Official translation unavailable. Translate this page with Google:

Die Drucker- und Statusleiste erstreckt sich über den unteren Bereich des Designer Fensters. Die Leiste führt folgende Funktionen aus:

  • Druckerauswahl für den aktuellen Druckauftrag. Wählen Sie Ihren bevorzugten Drucke aus der Dropdown-Liste installierter Drucker aus.

Tipp

Wenn Sie den Drucker wechseln, werden Etiketten- und Papiergröße automatisch an die vom Druckertreiber vorgegebenen Abmessungen angepasst.

  • Druckereigenschaften: Gibt Ihnen direkten Zugriff auf den Eigenschaften-Dialog des ausgewählten Druckertreibers.

  • Zooming in der Design-Oberfläche.

  • Windows-Modus-Anzeige. Der Windows-Modus wird angezeigt, wenn die erweiterte Druckerschnittstelle unter Etiketteneigenschaften > Drucker deaktiviert wurde.

    Tipp

    Im Windows-Modus können keine Druckoptimierungs-Methoden angewandt werden.

  • Dokumentenschutz-Anzeige: Zeigt an, dass das aktuelle Dokument passwortgeschützt ist. Um den Dokumentenschutz zu verwalten, gehen Sie auf Datei-Registerkarte > Schutz.

UUID-ecbb0582-577c-3277-50be-9be1b87b8df2.png

Druckerwahl-Statuszeile

Die Dropdown-Liste Druckerwahl-Statuszeile ermöglicht eine umgehende Auswahl von Druckern für den Etikettendruck. Die Liste enthält die im System installierten -Drucker.

Die Abmessungen der Design-Oberfläche werden automatisch an den ausgewählten Drucker angepasst – die nötigen Informationen werden vom Druckertreiber bezogen.

Windows-Druckmodus

Beim Erstellen und Drucken von Etiketten mit Designer empfiehlt sich die Nutzung von NiceLabel Druckertreibern, um eine optimale Druckausgabe zu gewährleisten.

Auch wenn der NiceLabel Druckertreiber für Ihren Drucker verfügbar ist, können Sie dennoch Etiketten mit dem Windows-Druckertreiber drucken. Öffnen Sie zu diesem Zweck die Etiketteneigenschaften und deaktivieren Sie die Nutzung der erweiterten Druckerschnittstelle.

Wenn Sie im Windows-Modus drucken, werden die Etiketten als Grafikdateien gedruckt. Dadurch steigt die Datenmenge, die für jedes Etikett gesendet wird, was den Druckvorgang verlangsamen kann.