Interne Variablen

Official translation unavailable. Translate this page with Google:

Interne Variablen werden von NiceLabel Automation vorgegeben. Ihre Werte werden automatisch zugewiesen und stehen als Nur-Lesen-Werte zur Verfügung. Das Schloss-Symbol vor dem Variablennamen unterscheidet interne Variablen von benutzerdefinierten Variablen. Sie können interne Variablen in Ihren Aktionen auf dieselbe Weise verwenden wie benutzerdefinierte Variablen. Die Trigger-bezogenen internen Variablen funktionieren für jeden Trigger als interne Variablen.

Interne Variable

Verfügbar in Trigger

Beschreibung

ActionLastErrorDesc

Alle

Stellt die Beschreibung des zuletzt aufgetretenen Fehlers bereit. Verwenden Sie diesen Wert als Feedback für das Host-System, um die Ursache des Fehlers zu identifizieren.

ActionLastErrorID

Alle

Stellt die letzte Fehlerkennung bereit. Dies ist ein Ganzzahlwert. Wenn der Wert 0 beträgt, gab es keinen Fehler. Sie können diesen Wert in Bedingungen nutzen, um zu prüfen, ob ein Fehler aufgetreten ist oder nicht.

BytesOfReceivedData

TCP/IP

Stellt die Anzahl der vom Trigger empfangenen Bytes bereit.

ComputerName

Alle

Stellt den Namen des Computers bereit, auf dem die Konfiguration ausgeführt wird.

ConfigurationFileName

Alle

Stellt den Pfad und den Dateinamen der aktuellen Konfiguration bereit (.MISX-Datei).

ConfigurationFilePath

Alle

Stellt den Pfad der aktuellen Konfigurationsdatei bereit. Siehe auch Beschreibung für „ConfigurationFileName“.

DataFileName

Alle

Stellt den Pfad und den Dateinamen der Arbeitskopie der empfangenen Daten bereit. Jedes Mal, wenn der Trigger Daten empfängt, wird eine Backup-Kopie von ihnen unter dem eindeutigen Dateinamen erstellt, der von dieser Variablen angegeben wird.

Database

Database

Stellt den Datenbank-Typ entsprechend der Trigger-Konfiguration bereit.

Date

Alle

Stellt das aktuelle Datum im Format bereit, das durch das Systemgebietsschema vorgegeben wird, z. B. „26.2.2018“.

DateDay

Alle

Stellt den aktuellen Tag im Monat bereit, z. B. „26“.

DateMonth

Alle

Stellt den aktuellen Monat im Jahr bereit, z. B. „2“.

DateYear

Alle

Stellt das aktuelle Jahr bereit, z. B. „2018“.

DefaultPrinterName

Alle

Stellt den Namen des als Standard definierten Druckers bereit.

DriverType

Database

Stellt den Namen des Treibers bereit, der zur Verbindung mit der ausgewählten Datenbank verwendet wird.

Hostname

TCP/IP

Stellt den Hostnamen des Geräts/Computers bereit, das/der sich mit dem Trigger verbindet.

HttpMethodName

HTTP

Stellt den Methodennamen bereit, den der Benutzer in der HTTP-Anfrage angegeben hat, z. B. GET oder POST.

HttpPath

HTTP

Stellt den im HTTP-Trigger definierten Pfad bereit.

HttpQuery

HTTP

Stellt den Inhalt der vom HTTP-Trigger empfangenen Abfragefolge bereit.

NumberOfRowsReturned

Database

Stellt die Anzahl der Zeilen bereit, die der Trigger von einer Datenbank erhält.

LocalIP

TCP/IP

Stellt die lokale IP-Adresse bereit, an der der Trigger antwortet. Dies ist nützlich, wenn Sie einen Multi-Homing-Rechner mit mehreren Netzwerkkarten (NIC) haben und bestimmen wollen, mit welcher IP-Adresse sich der Client verbunden hat. Dies ist beispielsweise beim Austausch von Druckern nützlich.

PathDataFileName

Alle

Stellt den Pfad in der Variablen „DataFileName“ ohne den Dateinamen bereit. Siehe auch Beschreibung für „DataFileName“.

PathTriggerFileName

Datei

Stellt den Pfad in der Variablen „TriggerFileName“ ohne den Dateinamen bereit. Siehe auch Beschreibung für „TriggerFileName“.

Portname

TCP/IP, HTTP, Webdienst

Stellt die Schnittstellennummer gemäß Definition im Trigger bereit.

RemoteHttpIp

HTTP

Stellt den Hostnamen des Geräts/Computers bereit, das/der sich mit dem Trigger verbindet.

RemoteIp

Webdienst

Stellt den Hostnamen des Geräts/Computers bereit, das/der sich mit dem Trigger verbindet.

ShortConfigurationFileName

Alle

Stellt den Namen der Konfigurationsdatei ohne Pfad bereit. Siehe auch Beschreibung für „ConfigurationFileName“.

ShortDataFileName

Alle

Stellt den Dateinamen in der Variablen „DataFileName“ ohne den Pfad bereit. Siehe auch Beschreibung für „DataFileName“.

ShortTriggerFileName

Datei

Stellt den Dateinamen in der Variablen „TriggerFileName“ ohne den Pfad bereit. Siehe auch Beschreibung für „TriggerFileName“.

SystemUserName

Alle

Stellt den Windows-Namen des angemeldeten Benutzers bereit.

TableName

Database

Stellt den Namen der im Trigger verwendeten Tabelle bereit.

Time

Alle

Stellt die aktuelle Zeit im Format bereit, das durch das Systemgebietsschema vorgegeben wird, z. B. „15:18“.

TimeHour

Alle

Stellt die aktuelle Stunde bereit, z. B. „15“.

TimeMinute

Alle

Stellt die aktuelle Minute bereit, z. B. „18“.

TimeSecond

Alle

Stellt die aktuelle Sekunde bereit, z. B. „25“.

TriggerFileName

Datei

Stellt den Namen der Datei bereit, die Aktionen ausgelöst hat. Dies ist nützlich, wenn Sie eine Reihe von Dateien in einem Ordner überwachen und feststellen wollen, welche Datei die Aktionen ausgelöst hat.

TriggerName

Alle

Stellt den Namen des Triggers gemäß Definition durch den Benutzer bereit.

Username

Alle

Stellt den NiceLabel Automation-Benutzernamen des aktuell angemeldeten Benutzers bereit. Die Variable hat nur dann einen Inhalt, wenn die Benutzeranmeldung aktiviert ist.