Firewall für Netzwerk-Trigger konfigurieren

Official translation unavailable. Translate this page with Google:

Ein Netzwerk-Trigger ist ein Trigger, der anhand des TCP/IP-Protokolls ausgeführt wird. In Automation sind solche Trigger TCP/IP-Trigger, HTTP-Trigger und Webdienst-Trigger. Sie stellen Netzwerkdienste bereit und sind an die Netzwerkschnittstellenkarte, ihre IP-Adresse und die konfigurierte Portnummer gebunden. Nach der Implementierung und dem Starten von Netzwerk-Triggern in Automation Manager beginnen sie mit der Überwachung des Ports für eingehenden Datenverkehr.

Firewalls schützen Computer vor unbefugten eingehenden Verbindungsversuchen. Das NiceLabel Installationsprogramm stellt sicher, dass eingehende Kommunikationsströme an alle vom Automation Dienst belegten Ports von der Windows Firewall zugelassen werden.

Warnung

Der Automation Dienst belegt Ports, die für TCP/IP-Trigger konfiguriert sind, aber keine Ports für HTTP- und Webdienst-Trigger. Diese Ports sind an den ID 4 (SYSTEM) Prozess gebunden, nicht an den AutomationDienstprozess.

Konfigurieren Sie die Firewall, um die Kommunikation an Ports zu erlauben, die für HTTP- und Webdienst-Trigger konfiguriert sind. Um eine Regel für eingehende Daten zu erstellen, tun Sie Folgendes:

  1. Öffnen Sie auf dem Computer, auf dem NiceLabel Automation ausgeführt wird, im Start-Menü die Systemsteuerung, wählen Sie System und Sicherheit und dann Windows Firewall.

  2. Wählen Sie im Navigationsbereich die Option Erweiterte Einstellungen.

  3. Wählen Sie im Fenster Windows-Firewall mit erweiterter Sicherheit im Navigationsbereich die Option Eingehende Regeln und dann im Aktionen-Bereich die Option Neue Regel.

  4. Wählen Sie auf der Seite Regeltyp die Option Port und klicken Sie auf Weiter.

  5. Wählen Sie auf der Seite Protokoll und Ports die Option Bestimmte lokale Ports und geben Sie die Portnummer ein, an der Ihr HTTP- oder Webdienst-Trigger ausgeführt wird.

  6. Klicken Sie auf Weiter.

  7. Wählen Sie auf der Seite Aktionen die Option Verbindung zulassen und klicken Sie auf Weiter.

  8. Wählen Sie auf der Seite Profil die Profile aus und klicken Sie auf Weiter.

  9. Geben Sie auf der Seite Name einen Namen für die Regel ein und klicken Sie auf Fertig stellen.

Bei anderer Firewall-Software müssen Sie ähnliche Schritte ausführen.