Anwendungsbenutzer

Official translation unavailable. Translate this page with Google:
LMSPro-LMSEnterprise

Wenn Sie die Benutzer Ihrer Organisation in das Label Management System einladen, müssen Sie sie zuerst als Benutzer definieren. Auf der Seite Anwendungsbenutzer können Sie Ihre Anwendungsbenutzer zentral verwalten – Sie können Ihre Anwendungsbenutzer hinzufügen und gruppieren, ihnen Berechtigungen zuweisen und Anwendungen für sie freigeben.

Anwendungsbenutzer hinzufügen

LMSPro-LMSEnterprise

So fügen Sie neue Anwendungsnutzer hinzu:

  1. Gehe zu Benutzer > Anwendungsbenutzer.

  2. Geben Sie unter Einstellungen die erforderlichen Benutzerinformationen ein und legen Sie den Benutzernamen/das Passwort fest, mit denen sich die Anwendungsbenutzer in Ihrem Control Center anmelden.

    Geben Sie unter Einstellungen die erforderlichen Benutzerinformationen ein und legen Sie den Benutzernamen/das Passwort fest, mit denen sich die Anwendungsbenutzer in Ihrem Control Center anmelden.

    Anmerkung

    Wenn Sie zusätzliche Passworteinstellungen definiert haben, müssen die Benutzer Ihre Regeln für die Komplexität von Passwörtern einhalten. Dazu können Arten von Zeichen, Anzahl von Zeichen usw. zählen.

  3. Unter Anwendungsgruppen können Sie Ihren Benutzer zu einer oder mehreren Ihrer Anwendungsgruppen hinzufügen.

    Anmerkung

    Bevor Sie Ihre Benutzer zu Ihren Anwendungsgruppen hinzufügen können, müssen Sie diese Gruppen zuerst wie unter Anwendungsgruppen beschrieben erstellen.

  4. Unter Anwendungen können Sie sofort mit der Freigabe Ihrer Etikettenvorlagen oder Anwendungen über Ihr Control Center für Ihre Benutzern beginnen.

    21_applications.png
  5. Unter Zugriffsrollen können Sie Ihren Benutzern entsprechende Zugriffsrollen zuweisen. Anhand von Zugriffsrollen können Sie Benutzerrechte in Ihrer NiceLabel Cloud steuern.

    1. Klicken Sie auf Hinzufügen. Das Dialogfeld Rollen hinzufügen wird geöffnet. Wählen Sie die Rolle(n) für Ihren Gastbenutzer aus.

    2. Klicken Sie auf Hinzufügen.

    Anmerkung

    Um die jeder Zugriffsrolle gewährten Rechte zu sehen, gehen Sie zu Benutzerverwaltung > Zugriffsrollen > klicken Sie auf die Rolle. Sie können gewährte Rechte für die jeweilige Zugriffsrolle unter Rechte für diese Rolle anzeigen.

  6. Standardmäßig ist der Status der Benutzer auf Aktiv eingestellt. Halten Sie den Status aktiv, um Ihrem Benutzer zu erlauben, sich in Ihrem Control Center anzumelden.

  7. Klicken Sie auf Speichern.

Ihre eingeladenen Anwendungsbenutzer können sich jetzt in Ihrem Control Center mit dem Benutzernamen und Passwort anmelden, die Sie bereitgestellt haben.

Zugriffsrollen von Anwendungsbenutzern

LMSPro-LMSEnterprise

Auf der Seite Anwendungsbenutzer können Sie Ihren hinzugefügten Anwendungsbenutzern Zugriffsrollen zuweisen. Auf diese Weise legen Sie fest, welche Berechtigungen Ihr neu hinzugefügter Benutzer in Control Center hat. Im Abschnitt Benutzerrechte verwalten erfahren Sie mehr über die Zugriffsrollen und die mit ihnen verbundenen Benutzerrechte.

So weisen Sie Ihren Anwendungsbenutzern Zugriffsrollen zu:

  1. Gehe zu Benutzer > Anwendungsbenutzer.

  2. Wählen Sie Ihren Benutzer aus der Anwendungsbenutzer-Liste aus. Die Seite für die Benutzerkonfiguration wird geöffnet.

  3. Klicken Sie unter Zugriffsrollen auf Hinzufügen.

  4. Das Dialogfeld Rollen hinzufügen wird geöffnet. Die verfügbaren Zugriffsrollen sind aufgelistet. Weisen Sie Ihrem Benutzer die gewünschten Rolle(n) zu.

  5. Klicken Sie auf Hinzufügen.

  6. Klicken Speichern.

Ihr Benutzer ist jetzt Inhaber der ausgewählten Zugriffsrolle und erhält alle mit ihr verbundenen Benutzerrechte.

Passworteinstellungen für Anwendungsbenutzer

LMSPro-LMSEnterprise

Wenn Ihr Unternehmen kein Active Directory nutzt, können Sie dennoch eine Authentifizierung für Ihr Control Center aktivieren. In diesem Fall wird Ihre Authentifizierungsmethode als „Als Anwendungsbenutzer“-Methode bezeichnet. Diese Anwendungs-Authentifizierungsmethode ermöglicht es Ihnen, Ihre Control Center Benutzer innerhalb des Control Center zu definieren und zu verwalten. Diese Benutzer werden Anwendungsbenutzer.

Anmerkung

Im Gegensatz zur Windows-Authentifizierung legt der Benutzer, der die Zugriffsrolle Administrator hat, den Benutzernamen und das Passwort für jeden einzelnen Anwendungsbenutzer fest.

So öffnen und verwalten Sie die Passworteinstellungen für Ihre Anwendungsbenutzer:

  1. Öffnen Sie die Registerkarte Anwendungsbenutzer.

  2. Definieren Sie die Einstellungen für Passwortzeichen:

    • Mindestanzahl von Zeichen ermöglicht es Ihnen, Ihre Benutzer auf Passwörter mit „x“ oder mehr Zeichen zu beschränken. Längere Passwörter bieten mehr Sicherheit.

    • Großbuchstaben, Kleinbuchstaben, Buchstaben und Zahlen: Wenn diese Option aktiviert ist, müssen Ihre Benutzer Passwörter mit einer Kombination aus Groß- und Kleinbuchstaben und Zahlen erstellen. Dies steigert die Passwortkomplexität und macht das Passwort schwieriger zu knacken.

    • Sonderzeichen: Wenn diese Option aktiviert ist, müssen Ihre Benutzer Passwörter erstellen, die Sonderzeichen enthalten. Sonderzeichen steigern die Passwortkomplexität und machen das Passwort schwieriger zu knacken.

    • Benutzername kann Teil des Passworts sein – aktivieren Sie diese Option, um Passwörter noch sicherer zu machen. Dies verhindert, dass Benutzer ihren Benutzernamen als Teil des Passworts verwenden.

  3. Unter Passwortgültigkeit können Sie optional die Anzahl von Tagen einstellen, über die das Passwort gültig bleibt. Nach einer festgelegten Anzahl Tage werden Benutzer aufgefordert, ein neues Passwort einzugeben. Tun sie dies nicht, muss der Administrator die abgelaufenen Passwörter ändern, um sie wieder gültig zu machen.

  4. Unter Passwortverlauf können Sie die Anzahl von vorhergehenden Passwörtern festlegen, die Ihre Benutzer nicht für die Anmeldung beim Control Centerverwenden dürfen. Nutzen Sie diese Option, um zu verhindern, dass Benutzer ihre Passwörter erneut verwenden, nachdem sie ungültig geworden sind.

  5. Unter Kontosperre bei fehlgeschlagenen Anmeldeversuchen können Sie die Anzahl fehlgeschlagener Anmeldeversuche festlegen, nach der Ihr Control Center das Konto automatisch sperrt. Nach Sperrung des Benutzerkontos muss der Administrator es erneut aktivieren, damit er wieder verfügbar wird.

    Um das Konto erneut zu aktivieren, gehen Sie zu Benutzerverwaltung > Anwendungsbenutzer > wählen Sie Ihren Benutzer aus > schalten Sie den Status auf Aktiv.

  6. Kontosperrung bei Inaktivität legt die Anzahl von Tagen mit Inaktivität des Kontos fest, bevor ein Konto gesperrt wird.

    Um das Konto erneut zu aktivieren, gehen Sie zu Benutzerverwaltung > Anwendungsbenutzer > wählen Sie Ihren Benutzer aus > schalten Sie den Status auf Aktiv.

  7. Klicken Sie auf Speichern.

Mit definierten und obligatorischen Passwörtern verbessern Sie den Sicherheitsgrad Ihres Control Center.